Derzeit keine oder nur eingeschränkte Anlieferungen an der Müllumladestation Haslbach

Derzeit keine oder nur eingeschränkte Anlieferungen an der Müllumladestation Haslbach möglich (©termis1983 - stock.adobe.com)
Derzeit keine oder nur eingeschränkte Anlieferungen an der Müllumladestation Haslbach möglich (©termis1983 - stock.adobe.com)

08.05.2019 Die Selbstanlieferung von Gewerbeabfällen sowie von Haus- und Sperrmüll aus privaten Haushalten an der Müllumladestation Haslbach ist derzeit nicht oder nur eingeschränkt möglich.

Wie der Zweckverband Müllverwertung Schwandorf auf seiner Homepage mitteilt, sind „aufgrund  des derzeit extrem hohen Müllaufkommens die Müllumladestationen im Verbandsgebiet überlastet. Je nach Situation an den Umladestationen kann es derzeit zu Anlieferengpässen bis hin zum Annahmestopp kommen. Diese Maßnahme ist nötig, um die Entsorgungssicherheit für die kommunale Hausmüllabfuhr im Verbandsgebiet zu gewährleisten. Es wird mit Nachdruck an der Entspannung der Situation gearbeitet und um Verständnis für die derzeitige Situation gebeten.“

Eine Aussage, wann bei den Müllumladestationen wieder zum Normalbetrieb zurückgekehrt werden kann, ist nach Angaben des Zweckverbandes derzeit leider nicht möglich.

Aktuelle Informationen auf der Homepage des Zweckverbandes Müllverwertung Schwandorf https://www.z-m-s.de/.

Kontakt: Abfallberatung des Landkreises Regensburg

Karin Dächert, Telefon: 0941 4009-404;

Helmut Niggel, Telefon: 0941 4009-348;

E-Mail: abfallwirtschaft@lra-regensburg.de

Kategorien: Landkreis