Bildungsreihe: „Interkulturelle Kompetenz stärken“

03.04.2019 Die Integrationsstelle des Landratsamtes Regensburg veranstaltet auch in diesem Jahr eine Schulungsreihe zum Thema „Interkulturelle Kompetenz stärken“. Von April bis Juli finden insgesamt 19 Veranstaltungen im Landratsamt Regensburg statt.

Landratsamt Neubau Außenaufnahme in der Dämmerung

Die Schulungsreihe richtet sich an alle interessierten Haupt- und Ehrenamtlichen aus dem Landkreis Regensburg. Expertinnen und Experten bieten in verschiedenen Modulen ihr Knowhow zum Erwerb und zur Vertiefung interkultureller Kompetenz an. Die Teilnahme an den Veranstaltungen ist kostenlos.

Die Reihe startet am Montag, 8. April 2019, mit dem Thema „‘Ich hab ja nix gegen Muslime, aber…’ – Passende Argumentationen gegen Fremdenfeindlichkeit“. Diplompsychologin Heike Abt vom Institut für Kooperationsmanagement (IKO) wird in der Zeit von 8 bis 12 Uhr über dieses Thema referieren (Raum 1.126).

Am Dienstag, 10. April, wird mit Dipl.-Ök. Eugeniya Weber eine zertifizierte interkulturelle Trainerin von 13 bis 17 Uhr über „Grundlagen Interkultureller Kompetenz“ referieren (Raum 1.126). Dieser Vortrag wird wiederholt am Mittwoch, 17. April, von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr in Raum 4.034.

Islam und Arabischer Kulturraum – Erkennen und Verstehen der kulturellen Besonderheiten der arabisch-islamischen Kultur und Sensibilisierung“ sind das Thema von Referent Dr. Amin Abbas vom IKO am Mittwoch, 10. April, von 8 bis 12 Uhr (Raum 1.156 b). Dieser Vortrag wird wiederholt am Montag, 15. April, von 13 bis 17 Uhr in Raum 1.156 b.

Über die aktuelle Situation in Äthiopien – politisch und sozial – referiert Felleke Bahiru (Vorstandsmitglied der Union der Oromao Student in Europa) am Donnerstag, 25. April, von 17.30 bis 19.00 Uhr in Raum 1.126.

Neben der Vermittlung von Grundlagen interkultureller Kompetenz, Fachvorträgen zu speziellen Themen wie der Salafismusprävention oder der Arbeit im Ehrenamtsbereich, bieten die Expertinnen und Experten auch interessante Einblicke in verschiedene Länder und Kulturen einiger Hauptherkunftsländer von Geflüchteten. So lernen die Teilnehmer der Schulungsreihe beispielsweise Syrien aus den Augen eines syrischen Paares kennen, können sich über die aktuelle politische und soziale Situation in Äthiopien informieren oder erfahren Hintergründe über die Emigration aus Bulgarien und die Situation der Roma im Land. Gleichzeitig will die Schulungsreihe sensibilisieren. Hier stehen vor allem die Arbeit mit Kindern und Familien mit Fluchterfahrung und das Thema „Grenzen setzen im Ehrenamt“ im Mittelpunkt. Wie die Themen der Vorträge sind auch die Dozentinnen und Dozenten bunt gemischt. Die Expertinnen und Experten kommen von Hochschulen, der lagfa bayern, verschiedenen Instituten mit dem Forschungsschwerpunkt interkultureller Kompetenz und auch aus der Verwaltung.

Kontakt: Aufgrund der begrenzten Teilnehmerzahl einiger Module ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich. Anmeldungen und Rückfragen sind telefonisch bei Nurcan Gülkan-Lindner, Telefon 0941 4009-606, oder Stanislava Binninger, Telefon 0941 4009-604, bzw. per Mail an integration@lra-regensburg.de möglich.

Kategorien: Landkreis