Auf gutem Weg zur Zertifizierung für den European Energy Award

05.04.2019 Weil der Landkreis mit seinem Engagement für Klimaschutz und Energieeffizienz bereits jetzt schon hohe Qualitätsstandards erreicht hat, er diese aber weiter optimieren will, hat er sich im April 2017 in ein Zertifizierungsverfahren für den EUROPEAN ENERGY AWARD (eea) begeben.

Der eea ist ein internationales Qualitätsmanagement- und Zertifizierungsinstrument für kommunalen Klimaschutz. Dabei werden alle klimaschutzrelevanten Tätigkeitsbereiche des Landkreises untersucht und Optimierungspotentiale für noch mehr Klimaeffizienz identifiziert. Bis Jahresende soll das erste Auditierungsverfahren abgeschlossen sein.

Über den derzeitigen Stand des eea-Zertifierungsprozesses informierte sich der – unter der Leitung von Klimaschutzmanager Dr. Andre Suck tagende - Energiebeirat, das auf Landkreisebene geschaffene Begleitgremium für den eea. Wie eea-Berater Sebastian Zirngibl von der Energieagentur Regensburg erläuterte, seien bereits eine Reihe von Maßnahmen innerhalb der definierten sechs Maßnahmenbereiche – Entwicklungsplanung/Raumordnung, Kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung/Entsorgung, Mobilität, Interne Organisation, Kommunikation/Kooperation -  umgesetzt worden. Weitere müssten noch folgen, um die Vorgaben für einen erfolgreichen Abschluss des ersten Auditierungsverfahrens erfüllen zu können.

Eea-Zertifizierungsprozess auf gutem WegBereits realisiert - und somit zum notwendigen Zielerreichungsgrad für eine erfolgreiche eea-Zertifizierung beitragend -  wurden unter anderem folgende Maßnahmen:

  • Neuvergabe und Bezug von Öko-Strom
  • Generalsanierung des Gymnasiums Neutraubling mit Premium-Standard Effienzhaus PLUS 
  • Errichtung von Radabstellanlagen bei den Dienstgebäuden des Landratsamtes
  • Errichtung einer solarthermischen Anlage am Zeltplatz Zaar
  • Fortsetzung des Energiemonitorings in sechs Landkreisgebäuden
  • Neues Verfahren der anaeroben Stabilisierung an der Deponiegasanlage Posthof
  • Umstellung des LRA-Fuhrparks auf E-Fahrzeuge
  • Fortsetzung des eCarsharing-Projektes der KERL eG
  • Realisierung eines Solarpotentialkatasters

Engagierte Klimaschutzpolitik des Landkreises seit vielen Jahren

Wie Landrätin Tanja Schweiger in der Sitzung des Energiebeirates erläuterte, betreibe der Landkreis Regensburg schon seit einigen Jahren dort, wo er eigene Zuständigkeiten und Handlungsmöglichkeiten habe, eine engagierte und aktive Klimaschutzpolitik. Dies schließe nicht nur das Ziel hoher energiepolitischer Qualitätsstandards bei allen landkreiseigenen Gebäuden ein. Sondern dies zeige sich auch daran, dass der Landkreis bereits seit Juli 2015 einen eigenen Klimaschutzmanager beschäftigt, der innerhalb eines engmaschigen Netzwerks etwa mit der Energieagentur, den Energiebeauftragten und Klimaschutzmanagern der Gemeinden Projekte und Initiativen zur weiteren Verstetigung der gesellschaftlichen Akzeptanz für den Klimaschutz durchführt.

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien im Landkreis Regensburg

Der Anteil der im Gebiet des Landkreises Regensburg produzierten Elektrizität aus erneuerbaren Energien liege bezogen auf den Gesamtstromverbrauch bei gut zwei Dritteln. Der Landkreis erfülle damit bereits jetzt die nationalen Ziele, die sich die Bundesregierung zum Anteil der erneuerbaren Energien am Stromverbrauch –und zwar bis zum Jahr 2025 sollen 40 bis 45 Prozent des in Deutschland verbrauchten Stroms aus erneuerbaren Energien stammen -  gesetzt habe.

Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien (in MWh)

2012 2016
Photovoltaik (Dächer & Freiflächen) 164.500 208.738
Wasserkraft 184.400 159.161
Windenergie 6.200 34.282
Biomasse / Biogas 34.800 33.003
Summe 389.900 435.184
Gesamtstrombedarf Landkreis Regensburg 600.000 598.148
EE-Anteil gesamt 65,0 % 72,8%

Entsprechend vorzeitig könne der Landkreis Regensburg damit das Bundesziel für den Anteil des EE-Stroms bis zum Jahr 2050, also 80 Prozent, erreichen. Dies sei beispielsweise über einen forcierten Ausbau der Photovoltaik möglich. Der Landkreis setze hier eigene Akzente, zum Beispiel mit umfassenden kostenfreien Beratungsangeboten der Energieagentur Regensburg oder mit dem Solarpotenzialkataster auf der Landkreis-Webseite.

Weitere Informationen, Daten und Grafiken ...

Kategorien: Landkreis

Landratsamt Neubau Außenaufnahme in der Dämmerung

Bildquellenverzeichnis